Lady Soul Blog current blog entry

newer entries  1 2 3 ... 98 99 100 101 102  103 104 105 106 107 108 109 110  older entries

Marina Alicante wird uns in Erinnerung bleiben!

Auf dem Weg zum zugewiesenen Liegeplatz versperrte uns erst mal ein Bagger den Weg - 2 Stunden wartenMorgens um 08:00 begann ein Arbeiter auf dem Nachbarboot den Teakboden abzuschleifen - Lady Soul rostbraunDer Sturm am Nachmittag setzte den Dreck dann richtig fest - 3 Stunden kärchern für die KatzUnser Kärcher gab den Geist auf - neuer Kärcher mußte herAls wir dann heute morgen um 06:00 auslaufen wollten, stand uns der Bagger ( wir nannten ihn Presslufthammer Bernhard) wieder im Weg - angeblich sind sie um 08:00 fertig

Außerdem ist die Marina laut und teuer!

Auf dem Bild hat mich Dirk beim Putzen des Bades abgelichtet. Selbst bis dahin kam der Dreck vom Nachbarboot ( natürlich ein Motorboot! )

Hoffentlich können wir nun um 08:00 auslaufen, um unseren Zeitplan einzuhalten.
Location:
Alicante Marina

Endlich weg von der Costa del Sol

Endlich haben wir die Costa del Sol hinter uns gelassen.

Ab dem Cabo de Gata wird Spanien ja richtig schön! Wunderschöne Felsformationen und Ankerbuchten.

Und vor allem erst mal keine Betonhotels mehr!

Leider hatten wir Wind und Welle den ganzen Tag auf die Nase, was uns einerseits nicht wirklich weitergebracht, andererseits Dirks Magen auch nicht wirklich geholfen hat :)

In Garrucha bekamen wir dann doch noch den Platz an der Tankstelle, nachdem wir dem Marinero 200 Liter Diesel abkauft hatten.
Location:
Garucha Marina

Schlepphilfe

Heute konnten Dirk und ich mal zeigen, wie richtiges Abschleppen geht :)

Ein griechisches Ehepaar mit ihrem kleinen Segelboot kämpfte mit dem Flautenschieber. Warum die nicht segelten, ist mir zwar ein Rätsel, konnte aber aufgrund mangelnder sprachlicher Qualitäten nicht eruiert werden.

Nachdem sie in die gleiche Marina mußten, die auch wir uns für den heutigen Abend auserkoren hatten, haben wir sie zur Tankstelle geschleppt.

Dirk durfte dann gleich 2x beweisen, wie das mit dem Anlegen geht. Fürs erste Mal wars ganz gut, ist aber noch ausbaufähig :)

Unter Berücksichtigung seines seefahrerisch ungeübten Magens wars ja richtig gut!

Der Abschnitt für das 3. Team ist zu Ende

Gerhard Dietz von der Bootsfahrschule Dietz, der Skipper bis Benamaldena und Stefan, der Leichtmatrose, verlassen heute die Lady Soul und treten die Heimreise an.

Ab jetzt bin ich der alleinige Herr auf der Lady Soul :)
Location:
Benalmadena Marina

Stefan fixiert unsere Fahnenhalterung unter Backbordsaling

Zur Belohnung für die gute Bootskärcherung !?! durfte Stefan anschließend noch in den Bootsmannstuhl, um unsere Flaggenleine unter der Backbordsaling zu befestigen :)

Leider war kein Seegang
Location:
Benalmadena Marina

Pause in Estepona

Nach unserem Powerritt Lissabon-Estepona in 42 Stunden ( 312 Seemeilen ), das ergibt immerhin einen Schnitt von über 7,4 Knoten, hatten wir aufgrund der hervorragenden lokalen Reiseleitung von Gabi, Lizzy, Barbara und Evita zwei Landtage in Estepona, bevor es heute die Kurzetappe nach Benalmadena (30 Seemeilen ) bei Malaga zum Abschluß der 3. Woche geben wird.

In Estepona bewunderten wir die Estepona-Feria, ein Stadt-Feiertag, den es an diesem Tag nur in Estepona gibt. Speziell für diesen Event geschmückte Pferde werden durch die Strassen geritten. Sangria wird kostenlos verteilt. Südspanien live!
Location:
Estepona Marina

Das Elektronik-Schaltpanel ist fertig

Dank der neuen Bauteile, die Gabi Welsch besorgt und Stefan mitgebracht hat, konnte ich endlich die zahlreichen Elektronikteile neu anschliessen, sodass jetzt alles separat geschaltet werden kann.

Dazu haben wir unsere Akkustichsäge erst mehrmals leergeorgelt, ich schweisstreibende Stunden in der engen Elektronikkammer verbracht und Stefan den Schreck überwunden, die 'Stimme aus dem Off' zu analysiere. (Bilder dazu unter 'alle Fotos').
Location:
Estepona Marina
newer entries  1 2 3 ... 98 99 100 101 102  103 104 105 106 107 108 109 110  older entries